ÜBER MICH



Reimar David
Reimar David

Ich wurde 1969 in Wien als drittes und letztes Kind meiner Eltern geboren.

 

Aufgewachsen bin ich an den grünen Seiten von Wien. Der Schulbesuch fand im 23. Bezirk statt, aber Wochenenden und Ferien verbrachte ich im 22. Bezirk, wo die Eltern ein kleines Wochenendhaus besitzen.

 

Schon früh interessierte ich mich für Tiere im Allgemeinen, wobei mir die Tierliebe vor allem von meiner Mutter vorgelebt wurde.

 

Beruflich entschloss ich mich für eine Lehre als Dreher, da auch mein handwerkliches Geschick und Interesse bald zum Vorschein kam.

 

Mit etwa 18 Jahren wurde mein spezielles Interesse für Reptilien und Amphibien durch ein mehrere Quadratmeter großes Zimmerterrarium geweckt, welches ein Bekannter in seiner Wohnung anlegte.

 

Bald darauf zogen die ersten Reptilien in meine Wohnung ein. Es handelte sich um 2 Smaragdeidechsen.

In den darauf folgenden Jahren beschäftigte ich mich hauptsächlich mit Echsen, aber es waren auch einige Unken und Pfeilgiftfrösche sowie Mantellas unter den von mir gepflegten Tieren.

 

1999 ergab es sich, dass ich die Möglichkeit hatte in Peru den Aufbau einer kommerziellen Froschzucht (Ranitomeya [früher Dendrobates] reticulata) zu leiten.

 

Da ich mittlerweile nicht mehr in meinem erlernten Beruf, sondern als Laborant an der Veterinärmedizinischen Universität Wien arbeitete, hatte ich die Möglichkeit, mir eine „Auszeit“ zu nehmen und das Projekt in Peru zu beginnen.

 

Als ich Ende 2000 nach Wien zurückkam, waren mir die Frösche so ans Herz gewachsen, daß ich beschloss, nur mehr Pfeilgiftfrösche zu halten.

 

Seitdem pflege ich die Arten D. leucomelas, D. (tinctorius) azureus und D. tinctorius nominat.

Vor ein paar Jahren sind dann noch Phyllobates terribilis, Ranitomeya imitator und R. lamasi panguana dazugekommen.

 

Derzeit habe ich zwei Terrarienanlagen mit je 10 Becken, wobei eine für die Haltung der ausgewachsenen Tiere und die zweite hauptsächlich zur Jungtieraufzucht benutzt wird.

 


Hier findet Ihr mich: